Abnehmen mit Vitalpilzen: entschlacken mit der Kraft der Naturheilkunde

Heilpilze spielen in der traditionellen chinesischen Medizin schon seit mehr als 1.000 Jahren eine äußerst wichtige Rolle. Weil die Pilze einen äußerst positiven Einfluss auf die Gesundheit haben, werden sie auch in der westlichen Medizin und für alternative Heilmethoden genutzt. So brauchen Menschen, die abnehmen möchten, beispielsweise keine chemisch hergestellten Präparate schlucken, sondern können auch zum Vitalpilz Hericium Greifen. Dieser ist auch unter den Namen Igelstachelbart oder Löwenmähn bekannt.

Darum eignet sich der Vitalpilz Hericium zum Abnehmen

Der Vitalpilz Hericium eignet sich insofern hervorragend zum Abnehmen und Entschlacken, als er äußerst nährstoffreich ist und viele wertvolle Inhaltsstoffe besitzt. So enthält Hericium 19 Aminosäuren – darunter auch jene acht, welche für den menschlichen Körper essentiell sind. Zu den weiteren wertvollen Inhaltsstoffen gehören spezielle Polysaccharide, durch welche das Immunsystem aktiviert wird. Darüber hinaus scheinen sie eine antimetastatische und antikanzerogene Wirkung zu besitzen.

Auch antimikrobielle Wirkstoffe wurden im Hericium von vitalpilze-naturheilkraft.de nachgewiesen. Diese können etwa den Helicobacter pylori hemmen, der in einem engen Zusammenhang mit Magengeschwüren und Magenkrebs steht.

Der Inhaltsstoff Ericanin wurde durch japanische Wissenschaftler nachgewiesen. Diesem Inhaltsstoff wird nachgesagt, dass er Nervenwachstumsfaktoren stimulieren soll. Das heißt: Hericium hat auch einen positiven Einfluss auf Patienten, die unter Krankheiten wie Polyneuropathie, Alzheimer oder anderen Störungen im Nervensystem leiden.

Selbst auf die menschliche Psyche hat Hericium einen positiven Effekt: Er wirkt schlaffördernd, angstlösend und anti-depressiv und hat sogar eine wohltuende Wirkung auf den Darm. Ferner wirkt der Vitalpilz günstig auf Blutfette ein: Sowohl LDL, als auch Triglyceride und das Gesamt-Cholesterin werden gesenkt.

So wirkt Hericium auf eine fettreiche Ernährung

Um die Wirkung des Vitalpilzes auf eine fettreiche Ernährung zu untersuchen, setzte ein japanisches Forschungsteam Mäuse sieben Tage lang einer fettreichen Diät aus. Anschließend teilten die Forscher die Mäuse in drei Gruppen auf, deren Nahrungsaufnahme und Gewichtsschwankungen sie beobachteten.

Grundsätzlich gab es keine Veränderung der Nahrungsaufnahme in den drei Gruppen. Die Forscher stellten jedoch fest, dass die Gruppe, welche das Pilz-Extrakt zu sich genommen hatte, etwa 42 Prozent an Gewicht verloren hatte. Die Kontrollgruppe dagegen hatte zugenommen. Durch diese Ergebnisse kamen die Forscher zu dem Schluss, das Hericium das Gewicht senken kann, selbst wenn die Ernährungsgewohnheiten nicht geändert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.